Die Bezugsbetreuung bietet jedem Kind oder Jugendlichen eine persönliche wetschätzende Bindungsbeziehung an.

Die Bezugsbetreuung übernimmt hauptverantwortlich...

... die Informationskontakte zu den Eltern.

    Sie trifft gemeinsame Absprachen und informiert im

    gegenseitigen Austausch über die Betreuungssituation bei

    uns und bei den Eltern.

... die Kontakte zur Schule.

    Sie tauscht sich mit den Klassenlehrern aus und nimmt an

    den Elternabenden teil. Schulveranstaltungen werden

    gemeinsam mit dem Bezugskind besucht.

... Begleitung in die Ausbildung oder die Berufsorientierung.

... die medizinische Betreuung. Sie umfasst die Organisation

    von Arztterminen, die Begleitung zu Untersuchungen und

    Gesprächen mit dem Arzt sowie die Aufsicht über

    verschriebene Medikamente.

... unterstütz und begleitet Kontakte zu den Ämtern,

    Antragstellungen, Wohnungssuche, u.ä.

... nimmt an den Hilfeplangesprächen teil und informiert die

    Sozialarbeiter über den Betreuungsverlauf.

 

Die Bezugsbetreuung bietet ihrem Bezugskind eine vertrauensvolle und zuverlässige Beziehungsebene. Sie unterstützt und begleitet die persönliche Entwicklung des Kindes und bietet den Eltern eine wertschätzende, konstruktive Beziehungsebene zur Zusammenarbeit an. In der Elternarbeit Unterstütz wird die Bezugsbetreuung von den familientherapeutischen Fachkräften unterstützt und begleitet.